Sektion Weinheim im Deutschen Alpenverein e.V.

Programm und Veranstaltungen des Vereines

Aktuelles

Wird momentan
überarbeitet.

Sie befinden sich in Rubrik Archiv 2007

Die Bergwelt nach Ladenburg geholt


Festliche Vernissage zur Bergbilder-Ausstellung von Karl-Heinz Treiber

Unser Sektionsmitglied Karl-Heinz Treiber verarbeitet in seiner Malkunst Bergeindrücke aus den verschiedensten Regionen der Welt und stellt sie derzeit (noch bis zum 30. September) im Kreisarchiv in Ladenburg, Trajanstraße 66 aus.
„Der Berg als Werkanalyse“, so stellt Karl-Heinz Treiber seine großformatigen Bergbilder vor, die mit den Augen des Künstlers betrachtet ihre Besonderheiten aufzeigen – ob als Sitz der Götter, Verbindung von Himmel und Erde, stumme Zeugen heiliger Kraft, Zuflucht oder Hindernis, das bezwungen sein will. Berge, ein Mythos der Menschheit, haben schon immer die Fantasie angeregt, so auch in Karl-Heinz Treibers Werken.


Karl-Heinz Treiber

Anne-Bärbel Engelhart, die Vorsitzende unserer Sektion, schilderte in ihrer Ansprache den Berg in poetischer, fast philosophischer Weise. Der Berg ruft, beglückt, fasziniert, inspiriert, fordert, er ist schön und mächtig, er ist einfach da. Er lässt sich besteigen, malen, besingen, durchbohren oder bebauen. Fühlen wir uns von ihm angenommen oder bedroht? Bewundern wir seine Schönheit oder erschreckt uns seine Schroffheit? Fasziniert uns die Eleganz seiner Linienführung, fürchten wir die Spitzen und Zacken, oder reizt uns die Schneide seiner Grate? Einige Berge sind weltbekannt, doch für jeden Bergsteiger ist „sein“ größter und wichtigster Berg der, an dem er ein besonderes Erlebnis hatte, ganz gleich, welchen Namen er trägt.


Dr. Bodo-Falk Hoffmann

Die musikalische Einrahmung der Vernissage, an der der stellvertretende Landrat Dr. Bodo-Falk Hoffmann die Begrüßung vornahm, gestaltete der Singkreis. Mit „Wir kommen von den Bergen“ oder „Hörst du das Lied der Berge“, erwiesen wir dem Thema unsere Referenz. Lieder wie: „Wohl auf in Gottes schöne Welt“ und „Auf, auf, ihr Wandersleut“ schildern die Sehnsucht nach der Ferne, dem Wandern und den Bergen. Mit der Zugabe „Wenn einer tannige Hosen hat ..“ und den Dankesworten von Karl-Heinz Treiber wurde der offizielle Teil beendet und der Besichtigung freien Raum gegeben.

Walter Hebling

weitere Fotos der Vernissage und der Ausstellung
« zurück zur Übersicht «

Allgemeine Hinweise

© 2001-2010 Sektion Weinheim im Deutschen Alpenverein e.V. - HFMKL